Orgasmusprobleme bei Frauen

Kein OrgasmusAuch wenn Sex sicherlich für viele Menschen sehr schön und wichtig ist, so gibt es doch sehr viele Frauen, die bis heute noch keinen Orgasmus erlebt haben. Dies mindert nicht nur die Lust und fördert die Lustlosigkeit der Frau, sondern sorgt auch für psychische Probleme. Denn oftmals sind die betroffenen Frauen der Meinung, dass mit ihnen etwas nicht stimmt. Dem ist aber nicht so. Denn sehr viele Frauen haben Probleme einen Orgasmus zu bekommen. Die Frau kommt nicht zum Höhepunkt und dies belastet dann natürlich auch Beziehung. Denn auch viele Männer geben sich die Schuld daran, wenn die eigene Partnerin keinen Orgasmus erleben kann.

Wie äußern sich Orgasmusprobleme?



Orgasmusprobleme bei Frauen können sich sehr unterschiedlich definieren. Zu unterscheiden sind Frauen die grundsätzlich Probleme haben einen Orgasmus zu bekommen und Frauen die noch nie einen Orgasmus hatten. Neben dieser sehr oberflächlichen Unterscheidung lassen sich viele Unterkategorien anführen. Denn zu unterscheiden sind Frauen, welche beispielsweise einen Orgasmus vor den Wechseljahren hatten und nach der hormonellen Umstellung Probleme zeigen.

Anhand dieser Verdeutlichung lässt sich bereits anführen, dass das Thema Orgasmusprobleme sehr komplex ist. Frauen können, wie Männer auch, an sexuellen Dysfunktionen leiden, zu denen auch Orgasmusprobleme zählen. Zu unterscheiden ist ob Frauen dauerhaft oder teilweise keinen Orgasmus bekommen können. Nachfolgend gehen wir intensiver auf die Ursachen und die Behandlung ein.

Die Ursachen der Probleme

problem frauGenerell kann nicht pauschal gesagt werden, wie die Probleme mit dem Orgasmus bei den Frauen entstehen. Es können hier seelische oder auch körperliche Ursachen der Grund sein. Als psychische Belastung gelten beispielsweise Vergewaltigung oder Missbrauch. Aber auch Minderwertigkeitsgefühle können eine Rolle spielen, wenn Frauen einfach nicht zum Orgasmus kommen können. Selbst körperliche Ursachen, wie chronische Schmerzen oder Operationen am Unterleib, können schuld daran sein, wenn Frauen nicht zum Höhepunkt gelangen.

Neben diesen Ursachen können die Probleme durch eine Erektionsstörung hervorgerufen werden. Eine Erektionsstörung bei Frauen liegt vor, wenn die betreffende Frau die Fähigkeit zum Orgasmus verliert. Eine Erektionsstörung verzögert die sexuelle Reaktion, wodurch die Intensität der Erregung gering bleibt. Der Orgasmus ist also nicht deutlich wahrzunehmen. Im Verlauf der Störung wird es für die Frauen immer mühsamer zum Orgasmus zu kommen, bis der Orgasmus vollständig ausbleibt.

Bevor eine Behandlung angestrebt werden kann, ist es wichtig die körperlichen Ursachen überprüfen zu lassen. Sollten keine körperlichen Ursachen vorliegen, kann die betreffende Frau seelische Ursachen nicht ausschließen. Gespräche mit einem Frauenarzt können weiterhelfen.

Definition Orgasmusstörung

Ob die Frau einen Orgasmus bekommt hängt von vielen Faktoren ab. Neben der sexuellen Erregung sind körperliche Gesundheit und seelisches Wohlbefinden enorm wichtig. Liegt eine reine Orgasmusstörung vor, dann sprechen Mediziner davon, dass Frauen die Lust auf Sex verspüren und auch sexuelle Erregung wahrnehmen. Die Steigerung der Erregung reicht jedoch nicht aus, um einen Orgasmus auslösen zu können. Der Orgasmus tritt gar nicht oder verzögert ein.

Kein Orgasmus = Unlust bei Frauen?!

Die Annahme ist nicht ganz richtig. Denn auch wenn Frauen keinen Orgasmus bekommen können, haben sie dennoch Lust auf Sex. Vielleicht nicht so viel, wie andere Frauen. Aber dennoch ist ein gewisses Lustempfinden vorhanden.

Endlich wieder Lust und einen Orgasmus

Frauen müssen mit diesem Zustand nicht leben. Keine Lust auf Sexualität, weil sich ein Orgasmus nicht einstellt, muss kein Dauerzustand sein. Es gibt heute sogenannte Lustpillen für die Frau. Diese sorgen dafür, dass der Intimbereich besser durchblutet wird. Auf diese Weise werden Empfindungen und Berührungen viel intensiver wahrgenommen. Darüber hinaus wird durch die Tablette auch die Muskulatur besser entspannt. So kann sich ein Orgasmus viel leichter einstellen. Mit einer Lustpille sind also nicht nur Orgasmusprobleme sehr schnell vergessen, sondern auch die Lustlosigkeit bei Frauen gehört schnell der Vergangenheit an. Solche Lustpillen, wie beispielsweise Lovegra können auch ohne Rezept im Internet bestellt werden.

Lovegra: Die Viagra für die Frau

ProblemlösungDie Lovegra kann auch unter der Bezeichnung „Viagra für die Frau“ geführt werden. Das Medikament, welches betroffene Frauen ohne Rezept bei uns erwerben können, enthält den Wirkstoff Sildenafil Zitra. Damit weißt das Medikament den gleichen Wirkstoff wie das potenzsteigernde Medikament Viagra auf.

Der Wirkstoff Sildenafil hat bei Frauen eine andere Wirkungsweise als bei Männern. Sildenafil bewirkt, dass sich die Muskulatur im Beckenbereich entspannt. Der Genitalbereich kann durch die Entspannung entsprechend gut durchblutet werden, was wiederum zu einer erhöhten Empfindlichkeit führt. Entsteht eine sexuelle Stimulation kann durch eine luststeigernde Wirkung die betroffene Frau zum Orgasmus kommen. Weitere Erklärungen zur Wirkungsweise können Sie auf unserer Seite nachlesen.

Lovegra rezeptfrei erwerben

Sollten Sie als Frau unter Orgasmusproblemen leiden, dann empfehlen wir Ihnen die Behandlung mit Lovegra. Es handelt sich um ein klinisch als gut empfundenes Medikament, welches eine umfassende Wirkung zeigt. Frauen die bereits Erfahrungen mit dem Medikament machten, konnten in 3 von 4 Fällen von einem Orgasmuserfolg sprechen.

Zu bekommen ist das Medikament für Frauen normalerweise nur durch ein Rezept, denn es handelt sich wie bei der männlichen Viagra um ein verschreibungspflichtiges Medikament. Damit ein Rezept in den Apotheken vorgelegt werden kann, muss die betroffene Frau das Gespräch mit einem Arzt suchen. Viele Frauen vermeiden dieses Gespräch und ertragen die Probleme. Bei uns bekommen Sie die Möglichkeit die Viagra für die Frau rezeptfrei und legal zu erwerben.

Wir stellen Ihnen das Medikament zur Verfügung ohne vorab ein Arztbesuch nutzen zu müssen. Damit Sie Lovegra bekommen, reicht es aus eine Bestellung in unserem Shop durchzuführen. Unser zuständiger Arzt stellt Ihnen daraufhin ein Rezept aus. Unsere Produkte sind hochwirksame Medikamente, welche aus Deutschland oder den Niederlanden stammen.

Sie bekommen das Medikament in verschiedenen Verpackungsgrößen und zu in unterschiedlichen Dosierungen.

Die Anwendung der Viagra

Frauen die Viagra gegen Orgasmusprobleme nutzen wollen, haben die Möglichkeit die Pille 45 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen. Die Wirkung setzt nach spätestens 60 Minuten ein. Bedenken Sie die Viagra nicht mit Alkohol zu nehmen, denn durch den Genuss von Alkohol im Zusammenhang mit der Viagra kann es zu schweren Nebenwirkungen kommen. Die Wirkungsdauer bezieht sich auf 6 Stunden.

Das Risiko an Nebenwirkungen (Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Sehverschlechterung, Magenschmerzen) zu leiden ist bei der Lovegra sehr gering. Nebenwirkungen treten meist nur bei einer fehlerhaften Einnahme auf. Es ist bekannt, dass Nebenwirkungen lediglich in den ersten Einnahmephasen entstehen. Diese klingen von alleine ab und verschwinden vollständig.

Hinweis: Die Einnahme sollte 3 Mal in der Woche nicht übersteigen. Zusätzlich sollten Frauen darauf achten die Höchstdosis von 100mg nicht zu übersteigen. Es ist zu empfehlen die Viagra für die Frau mit geringen Anfangsdosen zu nutzen und im späteren Verlauf die Dosis zu erhöhen. Viagra darf nicht zur Einnahme stehe, wenn Herzerkrankungen vorliegen.

Erwerben Sie Viagra bei uns rezeptfrei zu günstigen Preisen. Wir bieten Ihnen das Medikament in den unterschiedlichen handelsüblichen Dosen an. Beseitigen Sie Orgasmusprobleme mit einer einfachen rosa Pille.

keine lust auf sex

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]