Libidoverlust bei Frauen ein großes Problem…

In der heutigen Zeit kommt es zu sehr vielen Problemen im Sexbereich, sowohl bei der Frau als auch bei dem Mann. Die erektile Dysfunktion ist schon ein bekannter Grund für die Probleme, die bei Männern vorkommen, aber was ist dann mit Frauen? Die Antwort lautet : Libido verlust. Was eigentlich ein libidoverlust ist und was sind die Gründe für so eine Sexstörong, können Sie in diesem Blog erfahren. Weiterhin werden Ihnen hier auch Probleme und Lösungen angeboten, die jeder Frau behilflich sein werden. Die Tatsache, dass dieses Problem häufiger wird, verlangt auch Lösungen, die effektiv sein werden. Hier finden Sie alles, was Sie über dieses Problem wissen müssen :

Libido-verlustLibido-verlustDer Mangel an sexuellem Verlangen bezieht sich auf das sehr niedrige Interesse an Sex. Eine Person, die unter Mangel an sexuellem Verlangen leidet, wird nicht einmal ansatzweise Ihrem Partner den Wunsch nach Sex erfüllen, und oft kommt es vor, dass diese Personen darauf überhaupt nicht reagieren. Die Frau hat weder sexuelle Fantasien mehr, noch das Verlangen an sexueller Stimulation. Dieses Problem, das auch als vermindertes sexuelles Verlangen bekannt ist, wird in der internationalen Klassifikation der Krankheiten eingestuft. Mangel an sexuellem Verlangen kann entweder primär oder sekundär sein. Frauen können einen primären oder sekundären libidoverlust haben. Ein primärer libido verlust bedeutet, dass eine Person überhaupt kein sexuelles Verlangen spürt, unabhängig davon, welchen Partner sie auswählt. Der sekundäre bedeutet dann, dass die Frau früher ein Verlangen nach Sex hatte, aber es durch die Zeit verloren hat. Der Mangel an sexuellem Verlangen kann allgemein sein (wenn die Frau einen Mangel an sexuellem Verlangen gegenüber jedem Mann hat) oder situationsbedingt (wenn eine Person den Wunsch nach Sex mit anderen Menschen hat, aber nicht mit Ihrem Partner). Manchmal hat eine Person nicht nur den Mangel an Verlangen nach Sex, sondern findet eine große Abneigung ihm gegenüber. Manchmal, kann der Partner auch eine übermäßige sexuelle Lust habe, was den Eindruck gibt, dass die andere einen Mangel an sexuellem Verlangen hat. Der libido verlust kann auch dann vorkommen, wenn zwei Partner einen Verlangen nach Sex haben, aber vollkommen andere sexuelle Interessen teilen, wobei das alles in Grenzen angesehen werden sollte. Fehlendes oder mangelndes sexuelle Verlangen kann bei beiden Geschlechtern auftreten, aber es ist häufiger bei Frauen. Mangel an Libido bei Männern ist nicht das gleiche wie das Problem der erektilen Dysfunktion. Die meisten Männer mit einem Mangel an sexuellem Verlangen werden kein Problem haben, eine Erektion zu erreichen, werden aber den Wunsch vermissen, Sex zu haben. Auch Frauen mit einem libidoverlust müssen nicht unbedingt ein Problem mit anderen Formen der sexuellen Dysfunktion haben, (wie zum Beispiel die Unfähigkeit, einen Orgasmus zu haben), sondern werden auch wie Männer, einen Mangel an Verlangen nach Sex haben. Dieses Problem ist heute sehr stark und weit ausgebreitet, da sehr viele Faktoren darauf einen Einfluss haben können. Für den libido verlust gibt es keine Altersgrenze, es kann immer und jedem passieren. Das wichtigste ist, sich darüber zu informieren und rechtzeitig eine Lösung finden.

Die Ursachen für den libido verlust

Die meisten Frauen sind sich überhaupt nicht bewusst, welche Faktoren, den Libido beeinflussen oder verursachen, oder welche Faktoren die dabei helfen können. Viele Frauen finden es unangenehm, ein solches Problem mit Ihrem Arzt zu teilen. Die Patienten sagen dem Arzt sehr oft, dass sie gestresst oder depressiv sind, und somit ein Verlangen nach den Antidepressiva haben. So eine Lüge kann nur Probleme verursachen. Leider verschlechtern viele Medikamente tatsächlich das Problem des Libidoverlustes. Viele Frauen erkennen, dass Stress nicht das Hauptproblem ist, sondern ein negatives Ergebnis der Frustration aufgrund der Nichteinhaltung der Libido des Partners. Aber was sind eigentlich die Ursachen für den libidoverlust bei Frauen?

1. Biologische Ursachen

Experten erklären, dass die Erniedrigung des Hormons Testosteron die eigentliche Ursache für den libidoverlust bei Frauen ist. Je niedriger das Niveau des Testosterons ist, desto niedriger ist das sexuelle Verlangen bei Frauen. Eine gesunde junge Frau hat zehnmal mehr Testosteron als Östrogen im Körper, wobei dieses Hormon Stimmung, Energie und Sexualtrieb regelt. Die Produktion von diesem Hormon stimuliert einen regelmäßigen Sex, aber wenn eine Frau das Interesse am Sex verliert, dann führt das zu großen Problemen. Für solch ein Problem wurden Männer Nahrungsergänzungsmittel nehmen. Warum also nehmen Frauen nicht solche Mittel? Für Frauen sind diese Mittel unzuverlässig, weil Studien festgestellt haben, dass die Einnahme des Testosterons für die Behandlung der sexuellen Funktionsstörungen bei Frauen zu unnötigen Haarwachstum und der Entwicklung von anderen männlichen Eigenschaften führen kann.

2.Andere Ursachen wie Stress, Menopause…

Neben den biologischen, gibt es auch sehr viele andere Faktoren, die den Mangel an sexuellem Verlangen erhöhen. Wenn man das Problem aus einem wissenschaftlichen Standpunkt betrachtet, ist es nicht ungewöhnlich, zu dem Schluss zu kommen, dass geistige und körperliche Probleme zum libidoverlust führen. Wenn wir über psychische Erkrankungen zu sprechen, eines der Symptome der Depression ist der Verlust des Interesses an Dingen, die man vorher genossen hat. Eins dieser Dinge ist auch Sex. Zusätzlich kann Angst auch ein Faktor sein, der die sexuelle Funktion angreifen kann und somit einen libidoverlust verursacht. Auch Ehe- und Beziehungsprobleme können die sexuelle Lust angreifen. Durch den Mangel an sexuellem Verlangen kommt es oft zur Abwesenheit der Intimität zwischen den Partnern. Kommunikationsprobleme, Mangel an Aufmerksamkeit oder Konflikte sind auch häufige Ursachen, die die sexuelle Lust verringern und somit den libido verlust steigern. Häufig ist der Fall, dass der libido verlust bei Menschen vorkommt, die eine strenge Sexualerziehung hatten, und somit in der Kindheit eine negative Einstellung gegenüber Sex erlernt haben. Auch eine traumatische sexuelle Erfahrungen wie z.B.Vergewaltigung oder Kindesmissbrauch kann dazu führen, dass der libidoverlust vorkommt.

3. Physische Faktoren

libidoverlust-hilfeZusätzlich zu den zuvor genannten Faktoren, gibt es auch physische Faktoren, die den Mangel an sexuellem Verlangen beeinflussen und größer machen. Die Menopause bei Frauen kann einen starken Einfluss auf die sexuelle Funktion haben, da der natürliche Alterungsprozess zu einer verringerten Menge an Östrogen und Testosteron führt. Diese beiden Hormone haben eine wichtige Rolle bei der sexuellen Lust. Bestimmte chirurgische Eingriffe können auch das sexuelle Verlangen reduzieren. Auch kann ein schlechtes Sexualtrieb und libido verlust als Nebenwirkung einiger Medikamente auftreten. Dazu gehören in erster Linie die Antihypertonika, Antidepressiva, anti-Baby Pillen oder einige HIV-Medikamente und Anti-Haarausfall Pillen. Diese Pillen beeinflussen das sexuelle Verlangen, die Erregung und den Orgasmus, weil sie einen großen Einfluss auf das Gleichgewicht der Sexualhormone und die Übertragung von Chemikalien im Gehirn haben :

 

Wie kann man den libidoverlust bekämpfen?

Natürlich gibt es auch Lösungen für solche Probleme. Die Behandlung von Mangel an sexuellem Verlangen muss sich dem Individuum anpassen und sollte auf Faktoren gerichtet werden, die zum Verlust des Verlangens nach Sex geführt haben. Diese sind aber bei jedem unterschiedlich. Es kann passieren, dass zugleich mehrere dieser Faktoren zum libidoverlust geführt haben. Wenn das Problem psychologischer Natur ist, könnten Paare die Hilfe eines Anwalts für die Beziehungen suchen, der dann den Fokus auf die Verbesserung der sexuellen Aktivität richtet. Jedoch ist es sehr wichtig, erstmals die Probleme in anderen Bereichen zu lößen, die nicht im Zusammenhang mit Sex sind. Hier finden Sie einige Tipps, die Ihnen helfen können, ihr Libido zu vergrößern. Diese sind aber nur dann hilfreich, wenn es sich um ein kleines libido verlust handelt. Für wahre Probleme gibt es natürlich auch die weltberühmte Frauenviagra.

1. Der Schlaf

Der libidoverlust ist nur eines von vielen Gebieten, die von schlechten Schlaf betroffen werden können. Ohne Qualität beim Schlafen, kann der Körper nicht genug Ruhe und Energie bekommen. Für diejenigen, die eine gute Nachtruhe als einen Weg für die Erhöhung des Libidos benutzen, ist es notwendig, mit einem sanften Trainingsprogramm am Abend zu beginnen. Nehmen Sie Yoga als eine Lösung, weil Yoga den Körper nicht erschöpft und ein schönes Gefühl der Entspannung für Körper und Geist gibt. Somit können Sie auch noch Ihr Libido vergrößern und wieder einmal Lust für Sex spüren.

2.Ein Tag ohne Stress

Stress ist eines der Hauptprobleme, die zum libidoverlust führen können. Durch Stress verlängert sich die Kette der Probleme, die das sexuelle Leben angehen, wobei das Liebesleben am meisten leidet. Es ist also sehr wichtig, dass Sie sich bemühen, Ihren Körper zu entspannen. Eine Massage, Bewegung und eine ausreichende Ruhezeit sind leistungsfähige Lösungen zur Bekämpfung von Stress. B-Vitamine helfen auch bei solch einem Problem. Eine gesunde Ernährung mit eingeschränkter Aufnahme von raffiniertem Zucker hilft auch dabei, das Gleichgewicht im Körper aufrecht zu erhalten. Wenn es sich nicht mehr um Stress sondern um Depression handelt, dann fragen Sie einen Arzt, Ihnen mit Therapien zu helfen. Ein sehr wichtiger Tipp ist es, die Arbeit nicht nach Hause zu nehmen, besonders nicht ins Bett. Dort sollten Sie sich entspannen und einen guten Sex haben, denn nur so können Sie Ihr Lebensleben wieder herstellen.

3. Hormontherapie

libido-abhilfeMüdigkeit ist oft der Hauptschuldige für einen geringen Libido. Wenn der Körper fühlt, keine Kraft mehr zu haben, um den Tag auf einem optimalen Niveau zu verbringen, dann beginnt er, Energie zu sparen. Auf biochemischer Ebene, senken Ermüdung und Belastung die Niveaus bestimmter Hormone wie DHEA und Testosteron. Während diese Hormone oft als männliche Hormone betrachtet werden, müssen sie auch bei Frauen in kleineren Mengen da sein, um eine sexuelle Lust zu erregen. Ein sehr niedriges Niveau dieser Hormone bei den Frauen kann durch eine Hormonaltherapie gesteigert werden. Aber aufgepasst !
Es ist nicht immer eine gute Lösung, eine Hormonaltherapie zu nehmen. Es ist sehr wichtig, sich darüber mit dem Arzt zu unterhalten, denn diese Therapien können sehr größe Nebenwirkungen erzeugen. Die Höhe dieser Hormone bei der Frau kann durch Blut- oder Urintests überprüft werden. Für viele kann die Wiederherstellung dieser Hormone auch Schlaf und Stimmung verbessern, was auch zu einer Vergrößerung des Libidos führen kann .

 

Viagra für Frauen- Die beste Lösung für den Libidoverlust

Die Viagra für Frauen ist ein Versuch, das Problem der weiblichen Sexualität zu lösen. Dieses Problem wurde eine sehr lange Zeit ignoriert und vernachlässigt, sodass es sich zu einem großen Problem entwickelte. Weil die Frauen den Sex mit Emotionen verbinden, ist das Problem des libidoverlusts bei Frauen hoch komplexer als bei den Männern. Somit hat man dann eine Lösung gefunden, die den Frauen beim libido verlust helfen kann. Ihr Name ist – Lovegra.Lovegra ist für Frauen geeignet, die ihren Wunsch nach Sex verloren haben, oder auch für diejenigen, die den Sex nicht mehr genießen, wie sie ihn einmal genossen haben. Es wurde versucht, eine Kopie der s.g. Blauen Pille zu entwickeln, die auch Frauen benutzen können.

Heute können Sie sehr viele Potenzmittel für Frauen auf dem Markt finden, aber nicht jede ist zuverlässig für die Anwendung. Der wichtigste Faktor beim Kauf des Potenzmittels für Frauen ist es, sehr gut informiert zu sein. Wie schon gesagt, heißt das Potenzmittel für Frauen Lovegra. Dieses Potenzmittel enthält den Wirkstoff Sildenafil. Dieser Wirkstoff ist also der gleiche wie bei der üblichen Viagra. Wie auch die Blaue Pille, funktiniert die Rosa Pille auf dieselbe Art und Weise : Durch die Bewirkung der Muskelentspannung, wird es der Frau ermöglicht, einen Orgasmus zu erleben. Wegen zu großem Stress, kann die Frau ihre täglichen Probleme einfach nicht loswerden, und bringt sie ins Bett. Das führt dazu, dass der libido verlust größer wird und der Wunsch, Sex zu haben, einfach nicht kommen kann. Diese Potenzpillen können der Frau helfen, sich zu entspannen und den Sex wieder so zu genießen, wie es vor dem Auftauchen des Libidoverlustes war. Diese Tabletten beeinflussen eine höhere Durchblutung des Genitalbereiches, womit die Lust gesteigert wird und die Frauen eine größere Möglichkeit bekommen, einen Orgasmus zu erleben. Diese Tabletten können auch dazu führen, dass die Frau jede Berührung des Partners reizvoller empfindet, sodass die sexuelle Erregung noch größer wird. Durch diese Tabletten wird der libido verlust sein Ende erleben .

Die Eigenschaften von Lovegra

Addyi-kaufenLovegra ist eine aus dem Jahr 2013 stammende Potenzpille für Frauen, die die erste Generation solcher Pillen ist. Eigentlich ist sie eine überarbeitete Version der ersten Viagra für Frauen. Dank der neuen Zusammensetzung hat diese Pille eine schnellere Wirkung und kann länger als je zuvor aushalten. Dank der neuen Zusammensetzung ist das Risiko an Nebenwirkungen geringer geworden. Wenn Sie sich für den Kauf dieser Pillen entscheiden, dann bekommen Sie eine Packung mit acht Pillen, wobei Sie auch größere Packungen bestellen und kaufen können. Ihr libidoverlust wird Ihnen dankbar sein.

Wenn Sie Sex planen, dann sollten Sie die Lovegra etwa 45 Minuten vor dem Verkehr einnehmen. Die Wirkungsdauer dieser Pillen ist dann auf 6 Stunden begrenzt, was eigentlich dieselbe Dauer wie bei den Männerpillen ist. Durch die Einnahme dieser Pillen kann es vorkommen, dass die Frau mehrmals einen Orgasmus erlebt. Das ist besonders dann gut, wenn man eine längere Zeit unter libidoverlust leidet. Sie sollten aber eine Überdosierung vermeiden und die Pillen erst dann einnehmen, wenn Sie den Bedarf am Sex haben. Eine Pille pro Tag kann Ihre Probleme lösen. Wenn es zu einem schnelleren Herzpuls kommt, dann hat man zu viele Pillen genommen und sollte sich beim Arzt melden. Imsonsten sind diese Pillen harmlos und bieten eine ideale Lösung für Probleme mit libido verlust.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]